Bolk
magazine

Juli 2021

Liebe Bolk-Kollegen,

in 1996 beschloss NS Cargo, die unrentablen inländischen Containerzüge einzustellen, woraufhin die Containertransportabteilung von Bolk zu verstummen drohte. Um dies zu verhindern, beschloss Henk Bolk, die Verbindung mit Rotterdam in Eigenregie aufrechtzuerhalten. Dies führte zur Gründung der Combi Terminal Twente BV am 1. Mai 1996.

CTT begann mit einer Binnenschiffsverbindung zwischen Rotterdam und Almelo, zum selben Bahnhofsstandort, an dem seit über 10 Jahren Container für Twente vom Zug auf den LKW umgeschlagen wurden. Doch schon bald erwies sich dieser Standort als unbefriedigend. Die Schiffe wurden nach Emmerich umgeleitet und in der Zwischenzeit wurde in Twente ein neues Binnenschiffsterminal gebaut. In den dazwischen liegenden Jahren fuhren die Fahrer von Bolk Container Transport oft dreimal täglich zwischen Emmerich und Twente hin und her.

In enger Absprache mit Kunden und der Regierung wurde ein ehemaliges Akzo-Lager in Hengelo als Standort für den neuen Containerterminal Twente gewählt. Das Terminal wurde mit einem Zuschuss aus Brüssel und einem Darlehen der Provinz gebaut. CTT erhielt die Konzession zum Betrieb des Terminals unter der Bedingung, dass sich CTT von seiner Muttergesellschaft Bolk unabhängig macht. Drei neue Gesellschafter sprangen ein und brachten das Geld auf, um in einen Portalkran, Gabelstapler und ein bescheidenes Büro zu investieren.

Seit dem ersten Container im Jahr 2001 hat das CTT eine unerwartet prosperierende Entwicklung genommen. Gründe für diesen Erfolg waren das große Servicegebiet bis weit nach Deutschland hinein, das große Exportvolumen in Twente, das zur Wiederverwendung von Importcontainern beiträgt. Und natürlich die Bereitschaft der Anteilseigner, die Gewinne immer wieder zu reinvestieren, sowie das engagierte und kompetente Team von CTT.

Das unerwartete Wachstum führte zu Platzmangel. Zwischen 2010 und 2012 konnte CTT die Flächen übernehmen, die durch die Schließung der Akzo-Chloranlage frei wurden und zukünftiger Kronerbe Willem-Alexander das renovierte Terminal wiedereröffnete. Dank der starken Basis in Hengelo, wuchs CTT weiter nach Rotterdam und Almelo. Die kurzzeitige Rückkehr nach Almelo aufgrund der Schleusensperrung im Jahr 2012 wurde 2016 mit der Eröffnung des Containerterminals im XL-Park dauerhaft.

Die Verfügbarkeit eines Containerterminals ist eine wichtige Standortbedingung für Unternehmen aus Logistik, Handel und Produktion. CTT konnte einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Hafens von Twente, des XL-Parks und der Entwicklung von Twente als Logistik-Hotspot leisten. Unter anderem deshalb wurden viele neue Arbeitsplätze geschaffen und große Investitionen in die Schleusen und die Verbreiterung des Twentekanals getätigt.

Niemand hat 1996 erwartet, dass sich CTT so entwickeln würde. Vision, Mut und Unternehmergeist haben eine schöne Erfolgsgeschichte mit neuen Chancen für die Zukunft geschaffen. CTT dankt daher allen Kunden, Mitarbeitern, Regierungen und anderen Stakeholdern von Anfang an bis heute für ihr Vertrauen, ihr Engagement und ihren Beitrag in den vergangenen 25 Jahren!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen,
Geschäftsführung Bolk und CTT

Projekte
und updates

Strassen-wasser-strassen-transport von lagertanks projekt

Kurze Strecke – Extremlast

Lassen Sie uns wissen, wofür Sie unsere Hilfe benötigen.
Bolk findet und arrangiert immer die passende Lösung für Ihren Transport- oder Lagerhaltungsbedarf.